DIE MUSIKER

Oleksandr Babintschuk (Violine)

wurde 1976 in der Ukraine geboren und nahm 1983 seine Ausbildung als Schüler an einer Eliteschule für Begabte auf. Im Anschluss studierte er an der Tschaikowsky-Akademie in Kiew. Bis 2018 war er Konzertmeister des Nationalorchesters der Ukraine. Durch die Ukraine-Kriese kam er nach Deutschland, wo der Ausnahmemusiker nun als Solist mit seinem wunderschönen Geigenton die Zuhörer verzaubert. 

Oksana Popsuy (Violine)

wurde in Tschernigow in der Ukraine geboren. Von 1969an, studierte sie an der Musikschule ihrer Heimatstadt. Mit 19 Jahren wechselte sie an die Nationale-Tschaikowsky-Akademie in Kiew. Sie schloss Ihr Studium mit dem Diplomexamen ab.Schon während ihres Studiums hat sie in verschiedenen Orchestern gearbeitet, so in der „Nationalen Kinderoper“, dem Kammerorchester „Archi“ und am Schluss im Orchester des „Nationalen Orgelhauses“ in Kiev. Als Solistin ist Oksana Popsuy eine gerngesehene Künstlerin im In- und Ausland. Ausgedehnte Konzertreisen führten sie nach Deutschland, Holland, in die Schweiz und in die USA. CD-Aufnahmen zeugen von der Quallität dieser hervorragenden Musikerin.

Prof. Ortwin Benninghoff (Orgel)

ist Organist, Komponist und Dirigent. Er erhielt 1972 nach Abitur und Studium in Düsseldorf sein Examen. Bis 1991 war er Kirchenmusiker in Oberhausen und von 1974 bis 1996 Dozent an der Gerhard-Mercator-Universität in Duisburg sowie von 1993 bis 2000 an der Nationalen Peter-Tschaikowsky-Akademie der Ukraine in Kiew. 1999 wurde er zum Professor ernannt.

Er war Mitbegründer und 1988–2004 einer der Leiter des „Ensemble Neue Musik an der Universität Duisburg“ und der „Akademischen Konzerte“. 2002 war er Mitbegründer der Kiewer Kammerakademie, deren Chefdirigent er bist heute ist. Mit dem Orchester spielt er Konzerte im In- und Ausland (u. a. in den USA, in der Ukraine, in Polen, in der Schweiz, in Schweden und Japan).

Von 1992 bis 1999 war er Leiter des Lektorates West des Verlages Neue Musik. Er war Mitbegründer und bis 2003 Gesellschafter der Int. Sternschen Musikverlage.

Benninghoff ist seit 1994 Mitglied der Künstlergilde Esslingen am Neckar und war von 1988 bis 1998 Mitglied der Jury des Wettbewerbes in NRW „Jugend komponiert“. Von 1999 bis 2004 war er Vorstandsvorsitzender des Interessenverbandes Demokratischer Komponisten (IDK). Von 2004 bis 2009 war er Mitintendant des Festivals „Schlesischer Komponisten“, von 2009 bis 2011 Chefdirigent der Kiever Kammeroper. Seit 2013 ist er Kirchenmusiker an der Ev. Auferstehungskirche Oberhausen.